Kursiv = Infos aus den Romanen.

NameSpeziesRangPositionBeschreibungBilder
Alexander Rozhenko
Klingone / Mensch ♂
Bekk
Föderationsbotschafter auf Qo'noS
Der Sohn von Worf und K'Ehleyr ist zu 1/4 menschlich und wächst bis zum Tod seiner Mutter bei ihr auf. Anschließend bleibt er eine kurze Zeit bei Worf auf der Enterprise-D, bis dieser ihn zu seinen Zieheltern auf der Erde bringt, da Alexander kein Interesse zeigt ein klingonischer Krieger zu werden.

Als er alt genug ist, entschließt er sich doch noch ein Krieger zu werden und tritt während des Dominionkriegs der Klingonischen Verteidigungsarmee bei. Als er auf dem gleichen Schiff wie sein Vater dient, wirft er ihm vor, sich zu wenig um ihn gekümmert zu haben. Worf seinerseits sieht ihn als unwürdigen Krieger. Schließlich raufen sich beide zusammen und Worf verspricht Alexander beizubringen was er als Krieger wissen muss, im Gegenzug dazu wird Alexander ihm zeigen was es heißt ein Vater zu sein. Später wird er ebenfalls in das Haus des Martok aufgenommen.

Nach dem Dominionkrieg geht Alexander in die Politik und tritt die Nachfolge seines Vaters als Föderationsbotschafter auf Qo'noS an.
Während seiner Zeit als Diplomat dient er während des Konfilkts mit den Renao auf der I.K.S. Bortas als diplomatischer Verbindungsmann zu Botschafter Spock auf der U.S.S. Prometheus und vermittelt zwischen den beiden sehr unterschiedlichen Besatzungen.