Kursiv = Infos aus den Romanen.

NameSpeziesRangPositionBeschreibungBilder
Voq / Tyler, Ash
Klingone / "Mensch" ♂
-
Fackelträger
Der hauslose Voq wird durch seine helle Haut von anderen Klingonen gemieden. Er wird durch T'Kuvma zum Fackelträger ernannt um die klingonischen Häuser zum Kampf zusammen zu rufen. Als T'Kuvma stirbt wird er sein Nachfolger, kann sich aber nicht an der Macht halten.

Als Kol die Macht an sich reißt und ihn töten will, kann L'Rell Voqs Tod verhindern, dieser verschwindet daraufhin jedoch scheinbar spurlos. Ihm wird von L'Rell eine neue Identität als der Mensch Ash Tyler gegeben. Dazu wird sein Körper verändert und seine klingonischen Erinnerungen unterdrückt.

Als Lieutenant Ash Tyler glaubt er zuvor unter Captain Steven Maranville auf der U.S.S. Yeager gedient zu haben, als es zur Schlacht am Doppelstern kommt. Während des Kampfes wird er gefangen genommen und sieben Monate von L'Rell gefoltert und zum Sex gezwungen. In Wirklichkeit verändert sie zu dieser Zeit nur seinen Körper und Erinnerungen, die sexuelle Komponente stimmt jedoch.

Schließlich entkommt er seiner Gefangenschaft mit Hilfe von Captain Lorca, der ihn auf der Discovery zum Sicherheitschef ernennt. An Bord des Schiffes findet er in Burnham eine Freundin und sie gehen schließlich eine Liebesbeziehung ein.
Dass Tyler noch immer am Posttraumatisches Stress-Syndrom, beziehungsweise Erinnungen an seine Umwandlung leidet wird klar, als er bei einer Geheimmission wieder auf L'Rell stößt und zusammenbricht. Zurück auf der Discovery erzählt er Burnham was ihm alles in seiner angeblichen Gefangenschaft widerfahren ist, er kann sich aber nicht von der nun selbst auf der Discovery in Gefangenschaft befindlichen Klingonin lösen.

Es stellt sich heraus schließlich, dass er ein klingonischer Agent ist. "Ash Tyler" überlagert seine eigentliche Identität als "Voq" und als Doctor Culber dies herausfindet tötet der zuvor von L'Rell aufgestachelte Tyler ihn.
Die geistige Belastung und Zerrissenheit führt schließlich dazu, dass L'Rell die Tyler-Identität stärkt und Voq damit quasi tötet. Tyler wird für eine Geheimmission um den Krieg mit den Klingonen zu stoppen freigelassen und begleitet L'Rell als sie Führerin der Klingonen wird um zwischen Menschen und Klingonen zu vermitteln.