Kursiv = Infos aus den Romanen.
Kursiv & blau = Infos aus dem Countdown Comic.

NameSpeziesRangPositionBeschreibungBilder
Spock
Vulkanier / Mensch ♂
Captain
Botschafter auf Romulus
Der Halbvulkanier Spock tritt trotz des Widerspruchs seines Vaters Sarek als erster Vulkanier der Sternenflotte bei. Er ist dient mehr als 11 Jahre unter Captain Pike und ist Wissenschaftsoffizier der Enterprise. Nachdem Captain Kirk das Kommando des Schiffes übernommen hat, steigt er als Lieutenant Commander zum Ersten Offizier auf. Er ist ein guter Freund von Kirk und Dr. McCoy. Mit McCoy liefert er sich oft Wortgefechte und versucht ihm die Logik näherzubringen.

Als sein alter Captain durch einen Unfall schwer verletzt wird, missachtet Spock sämtliche Befehle, entführt die Enterprise und bringt Pike aus purer Loyalität zum verbotenen Planeten Talos IV, auf dem dieser seinen Lebensabend verbringen wird. Man setzt die für den Flug nach Talos IV angesetzte Todesstrafe für Spock aus und gestattet Flottencaptain Pike auf Grund seiner Verdienste auf dem Planeten zu verweilen.

Während seines Dienstes auf der Enterprise, tritt das Pon Farr auf und er muss nach Vulkan zurückkehren, um T'Pring zu schwängern, welche ihm bereits im Alter von 7 Jahren versprochen worden ist. Auf Vulkan erhebt diese jedoch Einspruch, da sie in seiner Abwesenheit Liebe zu einem anderen Mann entwickelt hat und so kommt es zum rituellen Kampf, in welchem Spocks Pon Farr ausklingt. Er gibt sie frei und setzt seinen Dienst auf dem Schiff fort.

Nach der 5-Jahres-Mission unter Captain Kirk möchte er zunächst sein Leben vollkommen der Logik verschreiben und das Kolinahr durchführen, entschließt sich dann jedoch dagegen und setzt seinen Dienst auf der Enterprise fort. Spock zum Captain befördert und Lehrer an der Sternenflottenakademie. Er kommandiert in Schulungsflügen selbst die Enterprise und lehrt Kadetten den Umgang mit dem Schiff. Später wird er Botschafter und kümmert sich im Vorfeld um die Vorbereitungen der Khitomer-Verhandlungen.

Zwischenzeitlich stirbt der Körper Spocks, als er die Enterprise vor der Vernichtung rettet und seine Katra geht auf McCoy über. Doch sein Körper wird auf dem Genesisplaneten regeneriert, sodass Körper und Geist wieder vereint werden können. Die von Spock geförderte Saavik hilft dem jungen Spock während der Regeneration seines Körpers auf dem Genesis-Planeten durch seine Entwicklung und das Pon Farr. Schließlich heiraten beide.

Im 24. Jahrhundert begibt er sich nach Romulus und versucht Ahhänger für die Idee der Vulkanisch-Romulanischen-Wiedervereinigung zu finden.

Noch bevor das Thalonianischen Imperium endgültig zerbricht, forscht Spock im Geheimen auf dem Hauptplanet nach gesellschaftlichen und politischen Gründen für den langsam stattfindenden Zerfall des Imperiums. Dabei trifft er auf Soleta, welche zeitgleich geologische Forschungen auf dem Planeten anstellt. Jahre später empfiehlt er sie für die Mission der Excalibur.

Während während des Konfilkts mit den Renao dient er auf der U.S.S. Prometheus als diplomatischer Verbindungsmann zu Botschafter Rozhenko auf der I.K.S. Bortas und vermittelt zwischen den beiden sehr unterschiedlichen Besatzungen.

Anschließend führt Spock weiter Friedens- und Wiedervereinigungsbemühungen auf Romulus durch und unterstützt die Remaner bei ihrem Versuch ihre Freiheit zu erlangen. Als nahe Romulus eine gigantische Supernova das Sternensystem zu vernichten droht, versucht Botschafter Spock auf Romulus die Zerstörung des Planeten noch zu verhindern, schafft dies jedoch nicht rechtzeitig. Das ganze System wird vernichtet und Spock verschwindet spurlos in einem Schwarzen Loch. (Weiterer Werdegang in der Kelvin-Zeitlinie)