Die Serie
Raumschiffe
Personen
Star Trek: Picard
auch PIC genannt.

Die Serie spielt im Jahr 2399 und somit 20 Jahre nach Nemesis.

bisher eine Staffel, 10 Folgen

Star Trek: Picard

In den 2380ern wird offenbar, dass Romulus durch eine gewaltige Supernova zerstört werden wird. Sie wird so gewaltige Auswirkungen haben, dass auch die angrenzenden Kernsysteme des Romulanischen Imperiums in Mitleidenschaft gezogen werden.
Die Romulaner bitten die Föderation um Hilfe. Diese befördert Captain Picard zum Admiral und er übernimmt die Leitung der Rettungsmission. Da der Sternenflotte Schiffe zur Evakuierung von Milliarden Romulanern fehlt, wird beschlossen in den Utopia Planitia Werften des Mars eine Rettungsarmada zu bauen. Um die dazu benötigten Ingenieure zu bekommen, beschließt man Bruce Maddox vom Daystrom Institut mit der Entwicklung von einfachen Androiden für die Fertigung der Schiffe zu beauftragen.
Maddox, dessen Ziel es eigentlich ist Androiden nach dem Vorbild von Data zu entwickeln, schaff es die gewünschten Androiden zu entwickeln. Als diese jedoch aus unerklärlichen Gründen auf dem Mars Amok laufen, die dortige Rettungsflotte, die Werftanlagen und die Atmosphäre des Planeten zerstören, verschwindet er von der Bildfläche. Die Atmosphäre brennt zum Teil noch 2399.

Bis auf die von Admiral Picards bereits zuvor eingesetzter Flotte werden von der Sternenflotte keine weiteren Romulaner mehr gerettet. Picard versucht alles um die Admiralität davon zu überzeugen mit dem Projekt fortzufahren, doch weigern sie sich und er quittiert den Dienst. Die Stimmung der Bevölkerung kippt nach dem Amoklauf gegen die Rettungsbestrebungen, welche die Ressourcen der Föderation zuvor arg beansprucht haben.
Die Föderation verbietet jegliche weitere Herstellung und Erforschung von Androiden.

2387 wird Romulus durch die Supernova vernichtet. Das Reich scheint daran teilweise zu zerbrechen und die Neutrale Zone zwischen dem Imperium und der Föderation löst sich auf. Lediglich die Fenris-Ranger sorgen fortan im Grenzgebiet für Ordnung.

2399 bekommt Picard Kontakt zu einem weiblichen Androiden, welcher auf der Grundlage von Data konstruiert wurde. Er möchte dem auf den Grund gehen, bekommt jedoch von der Sternenflotte keinerlei Unterstützung, selbst dann nicht, als er von Romulanern auf der Erde angegriffen wird.
Er stellt sich eine Crew aus alten Bekannten und neuen Gefährten zusammen und folgt der Spur der Androiden. Letzten Endes kommt heraus, dass ein Nachfahre von Datas Schöpfer Soong auf einem entlegenen Planeten weiter an Androiden arbeitet. Diese Androiden wollen eine mächtige Spezies aus künstlichem Leben von außerhalb der Galaxie rufen und alles organische Leben vernichten.
Letzten Endes können sie gestoppt werden, doch Picard kommt ums Leben. Sein Geist wird jedoch in einen neu erschaffenen Androidenkörper transferiert, welcher die gleiche Lebenserwartung haben soll, wie Picard natürlich gehabt hätte.